Impfung - PRAXIS-ALTERNATIV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Impfung

Impffolgen

Impfungen gehören dem Bereich der Prävention (Vorbeugung) an.
Dabei werden krankheitserregende Produkte in mehr oder weniger abgeänderter Form mit mehr oder weniger schädlichen Zusatzstoffen in einen gesunden Körper eingebracht.
Präventive Massnahmen in der Medizin mögen gut gemeint sein - und lukrativ - führten aber bis anhin kaum je zu unwidersprochen guten Resultaten.

Impfentscheide benötigen, wie jeder Eingriff in das Geist-Seele-Körper-Umwelt-Gleichgewicht eines Menschen, reiflicher Überlegung. Aufwand-Kosten-Nutzen-Risikoabwägungen dürfen nicht durch geschürte Ängste und Routinevorgehen ersetzt werden.
In diesem Geist gilt für Eltern, dass sie sich intensiv mit Fragen rund um Impfungen auseinandersetzen, bevor nicht rückgängig zu machende Eingriffe vorgenommen werden.
Hilfreich können, nebst persönlichen Gesprächen, verschiedene Webseiten etwa ( www.impfo.ch) oder Bücher sein (etwa von Martin Hirte oder von Coulter).
Einige Impfungen sind auf Grund all dessen, was bekannt ist, klar abzulehnen,
so etwa die Impfung junger Mädchen gegen HPV-Viren.




Zurück


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü